News

FAKT-Gruppe: Insgesamt 350 Mio. Euro Bauvolumen bis Ende 2018

Das Auftragsvolumen der FAKT AG wurde aktuell auf über 200 Mio. Euro gesteigert, so dass bis Ende 2018 von der Unternehmensgruppe ein Gesamtbestand in Höhe von mehr als 350 Mio. Euro bearbeitet werden kann.

In Zusammenarbeit mit den Regionen, der IRR GmbH sowie der Landesregierung entsteht mit rund 110 Mio. Euro in Bergheim das Interkommunale Kompetenzareal Projekt Klimahülle :terra nova, ein einzigartiger Wissenschafts- und Gewerbepark für Energiewirtschaft und Grüne Technologie, ein wegweisendes Bauvorhaben mit Leuchtturmcharakter.

Auch der soziale Wohnungsbau in Marl ist mit rund sieben Mio. Euro berücksichtigt, so dass der FAKT Immobilien AG rund 117 Mio. Euro Auftragsvolumen sicher sind.

Die RUDIMO AG, ein weiteresUnternehmen der FAKT-Gruppe, wird mit dem zur Zeit in Arbeit befindlichem Ankauf des Marler Stern, mit einer Investitionssumme von rund 30 Mio. Euro, und dem ProjektJahnstadion bei Fertigstellung in Höhe von 45 Mio. Euro sowie mit drei kleineren Wohnungsbaueinheiten in einer Größenordnung von zirka 15 Mio. Euro die 200-Millionen-Euro-Grenze überschreiten. 

„Das Bauvolumen wird in den nächsten zwei Jahren bearbeitet, weiteres Engagement folgt. Insbesondere aber steht der familiengerechte Wohnungsbau im Ruhrgebiet ganz oben auf der Agenda“, so der Vorstandsvorsitzende der FAKT AG, Hubert Schulte-Kemper.  

„Insgesamt“, so der Unternehmensgründer, „sind wir bis zum 31.12.2018 mit vollen Auftragsbüchern dabei. Der Bestand durch die Fertigstellung des ehemaligen Thyssen-Krupp-Hochhauses,alsodes neuen FAKT Tower,und des RUHRTURM liegt zum Jahresende 2017 bei rund 140 Mio. Euro, so dass aus heutiger Sicht bis Ende2018 ein Gesamtbestand in Höhe von etwa 350 Mio. Euro von der FAKT-Gruppe bearbeitet werden kann.“

Die Finanzierung, das Development, die Vermietung, die Vermarktung – sozusagen die komplette Wertschöpfungskette – wird von der FAKT-Gruppe mit ihren Tochter- und Projektgesellschaften strukturiert und gesteuert. 

Pressekontakt : Susanne Münch, presse@fakt-ag.com, Telefon: +49 (0)201 17003 432