News

Klausurtagung für den Unternehmensbereich Immobilienwirtschaft

Auf einer Klausurtagung mit allen FAKT-Gesellschaften, die bundesweit im Immobiliensektor tätig sind, haben sich Vorstände, Aufsichtsräte und Projektverantwortliche gemeinsame Ziele gesetzt.

BU: vorne links, Prof. em. Hubert Schulte-Kemper (Vorstandsvorsitzender FAKT AG) sowie Norbert Boddenberg und Dr. Martin Grimm (Aufsichtsrat FAKT Immobilien AG)

Die FAKT Immobilien AG, die FAKT Real Estate GmbH, die RUHRTURM GmbH, die FAKT Tower GmbH und die RUDIMO AG werden künftig eine abgestimmte Struktur hinsichtlich der in Angriff genommenen Immobilienprojekte, der Finanzierung sowie dem Ver- und Ankauf sowie der Vermietung vornehmen. Im Rahmen einer regelmäßigen Teilkonzernsitzung werden Vorstände, Aufsichtsräte und Mitarbeiter die Planungsziele besprechen und abstimmen. 

Die RUDIMO AG konzentriert sich weiter auf den Kreis Recklinghausen, die FAKT Immobilien AG wird bundesweit tätig sein und sowohl Immobilien-Development, als auch Immobilien für die eigenen Bestände der unterschiedlichen Gruppen organisieren und strukturieren und sich schwerpunktmäßig um den öffentlich geförderten familienfreundlichen Wohnungsbau im Ruhrgebiet kümmern.

„Ein besonderes Anliegen der FAKT Immobilien AG ist es, die große wirtschaftliche Kraft und die Bedeutung des Ruhrgebietes in der Wohnungswirtschaft in Deutschland nach vorne zu bringen“, so FAKT-Unternehmensgründer Hubert Schulte-Kemper. Das Kernziel der Gesellschaft besteht darin, einen Ruhr-Wohnfonds zu produzieren, der auf die großen Chancen des Wohnungsmarktes für institutionelle Anleger hinweisen soll. Zu diesem Thema ist beabsichtigt, mit einem Kooperationspartner, der im I. Quartal des nächsten Jahres ausgesucht werden soll, hier ein zukunftsfähiges Produkt für den Kapitalmarkt zu organisieren.

Mit der RUHRTURM GmbH soll die gute Infrastruktur im Restaurant weiter optimiert und im Konferenz- und Eventbereich - insbesondere im RUHRSALON - der Ausnutzungsgrad weiter erhöht werden, um in der wechselseitigen Wirkung auch die Hotelbelegung noch weiter zu stärken.

Die FAKT Real Estate GmbH arbeitet u. a. weiter das Thema FAKT Tower mit seinen etwa 20.000 m² ab, der mit der Deutsche Bank AG schon einen namhaften Ankermieter gefunden hat.

Die FAKT-Gruppe benötigt im FAKT Tower zirka 5.000 m² für das eigene Restaurations- und Konferenzzentrum, als auch für das geplante Business Center mit möblierten Büroeinheiten für Start-up-Unternehmen und für temporäre Mieter und wird auch das Parkhaus mit 3.000 m² selbst bewirtschaften, so dass von der Gesamtfläche von 20.000 m² rund 8.000 m² fest vermarktet sind. Die An- und Vermietung übernimmt die FAKT Marketing GmbH, die auch die Konferenzzentren im RUHRTURM mit vermarktet, ebenso den Businesspark Ehingen Donau, der ehemaligen Schlecker-Zentrale.

Die Anzahl der FAKT-Mitwirkenden im Immobiliensektor liegt im Moment bei 22 Personen, die in unterschiedlichen Formen sowohl als Vorstände, Mitarbeiter, Kooperationspartner und Freischaffende mit eingebettet sind und diesen Unternehmensschwerpunkt der Immobilienwirtschaft nach vorne treiben. Mit der Fertigstellung des FAKT Towers wird die FAKT-Gruppe ungefähr einen Immobilienbestand in einer Größenordnung von 150 Mio. Euro haben. 

Pressekontakt : Susanne Münch, presse@fakt-ag.com, Telefon: +49 (0)201 17003 432